Warnung vor sinnlosen Mobilcom-Debitel-Optionen

Auffallend oft kommen Kunden von Mobilcom-Debitel zu mir und wundern sich über hohe Rechnungsbeträge. Der Grund sind meist die unendlich vielen sinnlosen Zusatzoptionen, die ahnungslosen Kunden an der Hotline oft ganz nebenbei angeboten werden.

Erst kostenloser Testmonat, dann wirds teuer

Am Ende eines Kundengespräches kommt bei Mobilcom-Debitel oft völlig unerwartet eine Frage wie “Möchten Sie Maxdome einen Monat gratis testen?“. Wenn der Kunde begeistert ja sagt, ist sein Vertrag um eine Zubuchoption reicher. Die ersten Monate der neuen Option sind meist kostenlos, danach wird abkassiert.

Kunden wissen häufig nicht was ihnen da verkauft wurde

Sehr viele Kunden wissen nicht, dass die Option nach der kostenlosen Testphase plötzlich kostenpflichtig in Rechnung gestellt wird. Ausserdem wissen die meisten nicht, was sie mit der neuen Option anfangen sollen. So kennen wir nur wenige Kunden, die die gern angebotene “Norton Mobile Security”-Option auch wirklich nutzen und die AntiVirus-App von Norton installieren. Die meisten glauben, dass ihr SmartPhone alleine durch die Option geschützt ist.

Rechnung prüfen lohnt sich bei jeden Provider

Nur weil Mobilcom-Debitel uns regelmäßig besonders negativ auffällt, heisst es nicht, dass die anderen Mobilfunkanbieter das Geschäft mit den (sinnlosen) Zusatzoptionen noch nicht entdeckt haben. Deshalb lohnt es sich immer regelmäßg die Rechnung zu prüfen. Bei unbekannten Posten sollte man sofort beim Provider nachfragen und diese stornieren lassen.

Optionen meist monatlich kündbar

Die meisten dieser Optionen sind monatlich kündbar. Ein Anruf bei der Mobilcom-Debitel Hotline 040-555541000 genügt meist um die Optionen wieder los zu werden. Aber Vorsicht! Lassen Sie sich an der Hotline nicht gleich wieder eine neue sinnlose Option verkaufen. Alles schon passiert!

Beispiele für Optionen bei Mobilcom-Debitel

  • Norton Mobile Security 3 x 24
  • waipu Comfort Sepcial TV Option inkl. 1. Monat gratis
  • Digitales Service Paket Light
Dieser Beitrag wurde unter Abzock-Warnung, Anbieter Know How veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Warnung vor sinnlosen Mobilcom-Debitel-Optionen

  1. Marion sagt:

    Leider ist erfahrungsgemäß die Telekom auch nicht recht viel besser als die Mobilcom…
    Allerdings kann ich einen weiteren Tipp geben.
    Einfach im Online-Portal oder im Shop die Werbeklausel ändern, sodass die Hotline nicht mehr anrufen darf. Bedenkt aber, dass diese auch Ruckzuck wieder angepasst wird wenn man das nächste mal selbst bei der Hotline anruft um etwas zu klären.

  2. achim farr sagt:

    Diese Nummer von Mobilcom Debitel geht einfach weiter. Mir wurde das “kostenfreie” Digitale Servicepaket Light 1M auch über einen Anruf einer “netten” Beraterin untergejubelt.
    Am nächsten Tag stand das Paket auf der Monatsrechnung. Nach einem sehr energischen Anruf bei dem Kundenservice wurde das Paket wieder entfernt und mir wurde zugesagt, dass ich den abgebuchten Betrag wieder gutgeschrieben bekomme.
    Nach einer ähnlichen Erfahrung bei unitymedia bin ich mir sicher, die versuchen es alle mit der “kostenfreien” Masche. Ich werde bei M D so bald als möglich den Vetrag
    kündigen! Merke: “Kostenfrei” stinkt!!!

  3. Schrader sagt:

    Ich habe auch nur schlechte Erfahrungen mit der M D gemacht. Ständig bekomme ich Anrufe von der Hotline, wobei ich tunlichst versuche das Wort “ja” zu vermeiden, denn ich musste feststellen, dass wenn man zu auch so noch unscheinbaren Fragen mit ja anwortet (z.B.: spreche ich mit …., und man antwortet darauf mit “ja”) hat man schon irgend ein schwachsinniges Paket in der Rechnung. Aber trotz aller Bemühung muss ich regelmäßig bei M D anrufen und mich beschweren, weil ich wieder ein Paket in der Rechnung finde. Für mich gibt es nur eine Lösung: Kündigung!!!

  4. Peterchen sagt:

    Ich habe ebenfalls nur schlechte Erfahrungen mit MD gemacht, obwohl ich zehn Jahre Kunde bei dem Verein bin.
    Am gefährlichsten sin die Verkäufer in den Läden. Ich betrete so einen Laden nie wieder!
    Ich wollte nur während der Vertragslaufzeit mein Handy tauschen, da das alte Nokia – Smartphone ein “Mini”-Tastatur hatte, bei der das Tippen von Buchstaben fast unmöglich war und Bluetooth nicht funktionierte.
    “Kein Problem” meinte der Verkäufer und drückte mir 2 Handies in die Hand. “So, jetzt haben sie eins für´s Auto und eins für die Tasche, beide mit der gleiche Tel.-Nr.” Tage später war ich wieder bei Ihm, er meinte er hätte jetzt für mich als langjährigen Kunden einen ganz besonderen Tarif und drückte mir Formulare in die Hand, die mit seiner Handschrift ergänzt und die ich nur unterschreiben müsste. Ein Anruf bei MD ergab, dass ich jetzt SIEBEN Handies haben müsste, bei der Höhe der Rechnung. Ich war so erschrocken und habe sorfort gekündigt und bin später leider wieder reingefallen nachdem ich mich in dem Laden beschwert hatte…ich könnte einen ganzen Roman schreiben über die Rafinesse dieser Menschen bei MD…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.